Einblick ins

Programm März 2019

 

Sa. 09.03.2019

Skitag in Schönried

Wir verbringen einen Tag auf den Pisten im Skigebiet „Weisses Hochland“


Sa. 16.03.2019

Erlebniswanderung Solothurn – Verenaschlucht

Stadtwanderung mit Führung zu den kriminellen Schauplätzen in Solothurn. Es lohnt sich vorher obigen Krimi zu lesen, das Erlebnis ist spannender. Natürlich darfst du auch mitkommen, wenn du den Krimi nicht gelesen hast. Die Wanderung führt uns zuerst durch die Stadt, ich zeige euch die Orte der kriminellen Handlungen. Wir wandern bis ans Ende der Verenaschlucht. Dann spazieren wir zurück bis zum Restaurant Sternen wo noch eine Pizza genossen werden kann.

Wanderzeit: 2 Stunden


Fr. 22.03.2019

Höck im Restaurant Bärenhöfli in Bern 

Andere HöigümperInnen kennen lernen, gemütliches Zusammensein, plaudern, phantasieren, geniessen, Pläne schmieden und, und ... Konsumation nach Euren Wünschen.


Sa. 23.03.2019

Skitag in Adelboden

Wir verbringen einen Tag auf den Pisten im Skigebiet Adelboden – Lenk


So. 24.03.2019

Jurahöhenweg Pass und Aargau, 

das scheint irgendwie nicht zusammenzupassen. Aber nur, wenn man die Alpenpässe vor Augen hat. Gleich drei Übergänge erwandern wir auf dieser Tour: Staffelegg, Bänkerjoch und Salhöhe. Wir wandern weiter auf dem Jurahöhenweg nach Schafsmatt. Irgendwann kommt dann der Abstieg nach Lostorf. 

Es besteht die Möglichkeit, die Wanderung nach ca. 3 Std. abzubrechen

(Bus Salhöhe oder Klinik Barmelweid).

Wanderzeit: ca. 5 Std. (Aufstieg ca. 570 Höhenmeter, Abstieg ca. 750 Höhenmeter)


So. 31.03.2019

Besuch der Stiftung für das Pferd in Le Roselet 

Vor 60 Jahren wurde die Stiftung für das Pferd gegründet. Seit 1958 durften unzählige Pferde, Ponys und Esel im Jura einen behüteten tiergerechten Lebensabend verbringen, manche von ihnen nach Jahren in trostlosen Verhältnissen zum ersten Mal in ihrem Leben liebevoll umsorgt und in der Gesellschaft von Artgenossen. Einem der drei Standorte der Stiftung, dem Le Roselet, gilt unser Besuch. Es gibt dort keine offizielle Führung.

Wanderzeit: ca. 1 Std. (keine nennenswerten Höhendifferenzen)



 
Email
Info