EINBLICK INS

Programm September 2019

  


So.  01.09.2019

Lenk (Simmenfälle) - Oberlaubhorn – Iffigenalp     

Der Herbst naht, die Blätter an den Bäumen leuchten. Also ab in die Berge.

Wanderzeit: ca. 4½ Std. (Aufstieg 900 Höhenmeter, Abstieg 400 Höhenmeter)

 

Sa. 07.09.2019     

Wandergipfel: Schimbrig

Wir starten direkt bei der Busstation Gfellen (1‘000m). Zuerst geht es durchs Tal, ca ½ Std. dem Bach entlang. Danach steigt es an, zum Teil sehr steil über den Ostgrat. Es ist ein Blau/Weisser Pfad, weiter oben teilweise weglos. Der Aufstieg ist aber ungefährlich, hat aber teils grosse Höhentritte. Kurz vor dem Gipfel quert der Weg den steilen Hang, bevor wir den Gipfelgrat erreichen. Oben auf dem Schimbrig (1‘815m) werden wir mit einer sehr schönen Rundsicht belohnt. Für den Abstieg nehmen wir die Normalroute.
Wenn jemand mitkommen möchte, den Aufstieg aber nicht über den Blau/Weissen Weg nehmen will, kann die Normalroute auch zum Aufstieg wählen. Der Weg ist gut beschildert.

Wanderzeit: 5 ½ Std. (Auf- und Abstieg je 850 m)

 

Do. bis So. 05. bis 08.09.2019

Tanzvorstellung: Umwerfend Standhaft

Sie sind erfrischend verwegend, bockbeinig und echt bestechend, die Bühnentänzerinnen in „Umwerfend Standhaft“. Die 21 Frauen unterschiedlichen Alters setzten ihre Eigenartigkeit in den Mittelpunkt und feiern sich als Ikonen der Gegenwart. Mit dabei ist das Höigümper-Mitglied Lilo Rieter

Donnerstag, 5. September 2019, 19.30 Uhr

Freitag, 6. September 2019, 19.30 Uhr

Samstag, 7. September 2019, 19.30 Uhr

Sonntag, 8. September 2019, 11.00 Uhr

 

So. 08. bis So. 15.09.2019

Veloferien auf Istrien

Wir verbringen eine Woche Veloferien auf der Halbinsel Istrien. Jeder Teilnehmer hat sich selbständig bei der Reiseunternehmung Twerenbold angemeldet. Die eigenen Bikes oder E-Velos können mitgenommen, oder können bei Twerenbold gemietet werden.

 

So. 15.09.201

Suonenwanderung Visp - Brig

Kaum zu glauben, aber nach einer Viertelstunde vom Bahnhof Visp wandern wir auf einer spektakulären Suone. Denn auch Visp und Brig verfügen noch über alte Wasserkanäle, die wieder zu  touristischer Beliebtheit gelangen. Die «Visperi», wie die beeindruckende,  teilweise aus nahezu vertikalen Felswänden gehauene Wasserleitung heisst, bringt das Wasser aus dem Nanztal nach Visp. Man nimmt an, dass die meisten der heute noch bestehenden Wasserleitungen in der Region schon Jahrhunderte alt sind.

Und weil es ganz in der Nähe ist, machen wir am Schluss noch einen Abstecher in die Saltinaschlucht und hier hat es nochmals eine Suone (falls der Wanderweg geöffnet ist). Die Wanderung verlangt Trittsicherheit, Schwindelfreiheit ist bedingt notwendig. 

Wanderzeit: ca. 4.5 – 5 Std (Aufstieg / Abstieg ca. 600 Höhenmeter)


Fr. 20.09.2019

Höck im Restaurant in Bern

Andere Höigümperinnen und Höigümper kennen lernen, gemütliches Zusammensein, plaudern, phantasieren, philosophieren, geniessen, Pläne schmieden und, und ...

Konsumation nach Euren Wünschen. Es ist ein Tisch auf den Namen Gertig reserviert.

 

Sa. 21.09.2019

Schynige Platte - Faulhorn - First

Klassischer Höhenweg zum ältesten Berghotel Europas. Prächtige Tiefblicke auf Thuner- und Brienzersee, die in ihrem Charakter so verschiedenen Bergseelein Sägistal- und Bachalpsee, das bald 170-jährige und damit älteste Berghotel Europas auf dem Faulhorn und schliesslich der überwältigende Ausblick zu den Grindelwaldner Bergen von der First aus. Ausschliesslich Naturweg, teilweise im Fels und durch Geröllfelder.

Wanderzeit: ca. 6.15 Std. (Aufstieg 840 Höhenmeter, Abstieg  700 Höhenmeter)

     

Fr. 27.09.2019

Wanderung Kaufdorf - Riggisberg - Seftigen

Wir wandern von Kaufdorf (534 m) über Rümligen nach Riggisberg (764 m) und hinunter über Wattenwil (593 m) nach Seftigen (579 m)

Wanderzeit: 4 ¼ Stunden, 16 km (Aufstieg 490 m, Abstieg 450 m)


 

 
Email
Info