EINBLICK INS

Programm September 2020

  


Sa. 05.09.2020

Moosalp - Augstbordhorn - Unterbäch
Die lange Wanderung beginnt auf der Moosalp und führt uns stetig aufwärts zum Augstbordhorn, das wir nach ca.2.5 Std. erreichen. Auf dem Gipfel hat man eine grandiose Rundsicht. Nach einer ausgiebigen Rast, nehmen wir den langen Abstieg über den Grosse See, Unners Sänntumbis auf die Brandalp in Angriff. Hier können wir den Sessellift besteigen und lassen uns bequem nach Unterbäch herunter gondeln. Nach einer wohlverdienten Einkehr, besteigen wir die Luftseilbahn die uns zurück ins Tal nach Raron bringt und wir mit dem Zug, nach einem langen Tag, die Heimreise antreten.

Wanderzeit: ca. 5.5 Std. (Aufstieg ca. 920, Abstieg ca. 1230 Höhenmeter)


Sa. 05.09.2020

Besuch des Einstein-Hauses

Wir besuchen die Wohnung von Familie Mileva und Albert Einstein.

Sie lebten hier von 1903 – 1905. Ort: Kramgasse 49, 3011 Bern.

Hierbei erfahren wir nichts über Relativitätstheorie, sondern über Einsteins Familienleben und seiner Ehe mit Mileva, einer hochbegabten Mathematikerin und Physikerin. Sie hatte Anteil an der wissenschaftlichen Leistung Einsteins. Albert Einstein trat den Nobelpreis an Mileva ab.

Die Besichtigung wird max. 15 Minuten dauern, da sie lediglich Einstieg ist zu den anschliessenden Erläuterungen beim gemeinsamen Restaurantbesuch.

Dort wird sich der Schleier heben über Verborgenes wie Rätselhaftes aus Einsteins Leben. Die Absicht ist es nicht, einen berühmten Mann herabzuwürdigen, sondern den geschichtlichen Hintergrund und den sozialen Kontext zu verstehen über Umstände, die sich jederzeit wiederholen.


So. 06.09.2020

Höhenwanderung Rinderberg - Horneggli

Es erwartet uns eine wunderbare, einfachere Höhenwanderung vom Rinderberg (2000m) zum Horneggli (1770m) und nach Schönried (1200m). Es besteht die Möglichkeit vom Horneggli mit der Bergbahn nach Schönried runter zu fahren.

Wanderzeit: ca. 3 - 4 Std. (Aufstieg 200 Hm, Abstieg bis Horneggli 400 Hm,

bis Schönried 1000 Hm)


Fr. 11.09.2020

Wanderung über den Belpberg

Belp (521 m), Burgruine Hohburg, Chutze (892 m), Gerzensee (645 m), Kirchdorf (611 m). Wanderzeit 4 Stunden, 13 km, (Aufstieg 408 Hm, Abstieg 320 Hm)

Fr. 11.09.2020

Höck im Restaurante Pizzeria Cavallo Star, 3011 Bern
Andere HöigümperInnen kennen lernen, den Abend ausklingen lassen, gemütliches Zusammensein, Pläne schmieden, geniessen und, und ………. Konsumation nach Euren Wünschen.


So. 13.09.2020

Grütschalp – Soustal – Sousegg – Sulwald/Isenfluh
Nach der Gondelfahrt auf die Grütschalp starten wir nach einem Kaffee unsere Tour. Diese führt uns zuerst Richtung Bletschenalp, danach rechts via Höhenwanderung hinunter nach Sousläger. Der Weg führt uns ins kleine Tal hinein, bevor wir steil rechts hinauf (Trittsicherheit), Richtung Schwalmere, über die Sousegg mit wunderschöner Bergsicht hinunter nach Alp-Suls-Sulwald.
Wer noch Lust hat, kann hinunter bis nach Isenfluh wandern (ca. + 1 Std.).
Wanderzeit: ca. 4 ½ Std. (Aufstieg ca. 700 Hm, Abstieg ca. 600 Hm)


Mo. 14.09.2020

Höhenwanderung Schynige Platte – Faulhorn – Bachalpsee - First

Es erwartet uns eine abwechslungsreiche, traumhafte Höhenwanderung mittleren Schwierigkeitsgrades von der Schynigen Platte (2076m) zum Faulhorn (2681m)

und nach First-Grindelwald (2184). Mit der Gondelbahn geht’s dann von der First nach Grindelwald.

Wanderzeit: ca. 5 ½ – 6 ½ Std. (Aufstieg ca. 800 Hm, Abstieg ca. 650 Hm)


Sa. 19.09.202

Suonenwanderung: Gredetschtal – Suone „Wyssa“ - Chaschtler
Auf vielseitigen Wunsch. Wiederholung der Wanderung von Margrit vom letzten Jahr
Wer kennt das wildromantische Gredetschtal? Der Weg hinauf geht einer Suone entlang mit einigen wenigen Tunnels. Der weitere Wanderweg Richtung Mund führt durch einen Stollen. Unbedingt Taschenlampe mitnehmen. Für Mutige, Trittsichere und Schwindelfreie gibt es die Suone „Wyssa“ sehr spektakulär. Die weitere Wanderung ist dann weniger abenteuerlich. Wir steigen nach der Suone „Wyssa“ normals ca. 200Hm, von da an geht es meistens nur noch bergab. Via Chaschtler, Finnen und Eggen erreichen wir Eggerberg.

Wanderzeit: ca. 5 - 6 Std. (Aufstieg ca.700, Abstieg ca. 900 Höhenmeter)


So. 20.09.2020

Gürbetaler Höhenweg / Wanderung
Um uns den Weg über eine längere Asphaltstrasse zu ersparen beginnen wir beim Altenheim Kühlewil mit der Wanderung. An der Flanke des Längenbergs führt der Gürbetaler Höhenweg im leichten Auf und Ab auf Naturwegen durch fruchtbares Land und lichte Wälder. Eine traumhafte, intakte Landschaft liegt vor dem Wanderer und im Hintergrund ragen die Schneeberge in den Himmel, alte blumengeschmückte Bauernhäuser säumen den Weg. Der Abstieg nach Mühlethurnen führt uns durch ein Waldstück entlang dem romantischen Mülibach ins Dorf.

Wanderzeit: ca. 4 1/2Std. ca 15 km (Aufstieg 317 und Abstieg 556 Höhenmeter)


Sa. 26.09.2020

Besuch der SAC-Hütte Doldenhorn
Wir starten beim Bahnhof Kandersteg 1170m und wandern Richtung Öschinensee. Zweigen dann relativ früh nach rechts ab und beginnen mit dem zuerst steilen,

dann flächeren zweistündigen Aufstieg zur Hütte. Bei der Hütte 1916m geniessen

wir die Aussicht und den Früchtekuchen. Beim Abstieg nehmen wir nach ca.

½ Stunde einen anderen Weg, welcher weiter hinten im Kandertal den Talgrund erreicht und weniger steil ist.

Wanderzeit: ca. 5 Std. (Aufstieg und Abstieg je ca.750 Höhenmeter)


 
Email
Info