EINBLICK INS

Programm Mai 2022

 

News aus dem Vorstand:

Coronazeit

Wir halten die Vorgaben der Behörden ein.

 

Di. 03.05.2022

Zug – Cham – St. Wolfgang – Rotkreuz

Einfache Wanderung ab Zug dem See entlang nach Cham. Danach leichter Aufstieg nach St.Wolfgang. In St.Wolfgang hat es eine spätgotische Kirche. Danach hinunter an den Bach „Schache“ und diesem entlang nach Rotkreuz ins Restaurant.

Wanderzeit: 4 ½ Std. (praktisch flach)

Fr. 06.05.2022  

Delémont - Lucelle
Nach einer kurzen Kaffeepause starten wir in Delémont unsere Tour. Ab Delémont steigt der Weg leicht an, vorbei an Haute-Borne und weiter bis Les Ordons mit seinem auffälligen Sendeturm. Schön ist die Aussicht auf das Tal und bis zu den Alpen. Auf der Krete wird der Grande Roche passiert, bevor der Weg zum Lac de Lucelle mit seinen natürlichen Uferzonen absteigt.
Wir befinden uns bereits an der Grenze zu Frankreich und mit etwas Glück hat das Motel in der Einsamkeit geöffnet.
Wanderzeit: ca. 5 ½ Std. (Aufstieg 900 m, Abstieg 660 m)


Sa. 14.05.2022

Zusammenkunft auf dem Biohof Schüpfenried

Geplant ist die Zusammenkunft wie für die abgesagte Vereinsversammlung

vom 5. März 2022. Wir wandern und danach geniessen wir die Zweisammkeit im Biohof bei einem feinen Essen.


Do. 19.05.2022

Rund um den Pfäffikersee ZH

Der Pfäffikersee ist die Perle unter den Seen im Zürcher Oberland. Ein schöner Spazier- und Wanderweg führt um den mehrfach geschützten See. Auf dem Weg treffen wir auf das historische Römerkastellbei Irgenhausen-Pfäffikon.

Wanderzeit: ca 3 Std. (keine Höhenmeter)


Fr. 20.05.2022  

Biketour rund um den Belpberg (für E-Bikes und Biobikes)

Wir starten beim Restaurant Campagna an der Aare in Rubigen.

Zahlbare Autoparkplätze vorhanden.

Die Möglichkeit mit dem Zug bis Rubigen zu fahren und ins Campagna zu radeln.

Oder direkt von zu Hause zum Campagna zu radeln.

Wir starten um 09.30 Uhr. Wer ein Kaffee einfahren will ist früher dort!

Die Fahrt geht durchs Aaretal über Münsingen bis nach Uetendorf.

In Uetendorf beim Restaurant Rössli treffen wir um ca. 10.45h auf die Thuner, welche dort die Biketour beginnen wollen. Wir kehren nicht ein sondern fahren direkt weiter.

Nach Uetendorf kommt die einzige Steigung hinüber ins Gürbetal dann der Gürbe entlang nach Belp und zurück zum Campagna. Den Lunch nehmen wir irgendwo unterwegs ein und kehren dann am Schluss im Campagna noch ein.

Fahrzeit: unter 4 Std., ca. 50km (hinauf 220m, hinab 220m)

So. 22.05.2022 

Tête de Ran
Zwischensaison, ein wenig Training wäre sinnvoll. Auf dieser Wanderung geht es die ganze Zeit hoch und hinunter. Dies aber immer recht sanft, so dass die Muskeln trainiert und die Gelenke geschont werden.
Wir wandern von la Chaux-de-Fonds auf la Vue-de-Alpes. Von dort geht es auf der Krete weiter zum Tête de Ran. Der Aufstieg auf den «Gipfel» ist freiwillig.
Jetzt geht es zurück nach la Chaux-de-Fonds das wir schon bald in der Ferne sehen. Aber bis wir dort sind geht es über Hügel und an einer Bahnstation «la Corbatiére» vorbei. Wer müde ist, kann dort auf den Zug (oder eher das Tram) warten.

Wanderzeit: 5 ½Std. (710m Auf- und Abstieg ; 16km Distanz)

Do. 26. 05.2022 Auffahrt  

Lucelle – Bonfol (Fortsetzung von Delémont-Lucelle)
Wir genehmigen uns den Kaffee bereits in Delémont, bis 30 Min. später der
Bus uns nach Lucelle fährt. (in Lucelle ist vielleicht die einzige Beiz geschlossen !).
Die Wanderroute verläuft ab Lucelle mit dem rechten Fuss in Frankreich, mit dem
linken Fuss in der Schweiz.
Vom Roc au Corbeau haben wir einen Ausblick auf das südliche Elsass.
Danach werden die Wälder der Ajoie durchquert, vorbei an idyllischen Weihern
erreichen wir unser Ziel in Bonfol.
Wanderzeit: ca. 4 ½ Std. (Aufstieg 440 m, Abstieg 600 m)


Fr. 27.05.2022

Stadtbesichtigung Solothurn mit anschliessendem Höck

Wir beginnen mit einer einstündige Stadtführung. Die Führung kostet CHF 160.--. Der Betrag wird unter den Teilnehmern aufgeteilt.

Um 18.15h kehren wir im Restaurant Lungomare ein und geniessen ein Nachtessen.


So. 29.05.2022

Reconvilier – Bellelay - Tavannes

Vom Bahnhof Reconvilier (früher deutsch Rokwiler genannt) führt der Weg bis oberhalb von Saicort auf Hartbelag. Danach auf guten Feldwegen Richtung Bellelay. Unterwegs durch ein interessantes Moor. Auf angelegten, erhöhten Stegen geht es mit Infotafeln durchs Moor. Im schönen Bellelay gibt es die Abtei als angeblicher Ursprungsort des „Tête de Moine“. Im Café kann man auch den Käse kaufen. Zurück wandern wir Richtung Les Genevez, über den grün markieren Naturpfad „Livell’lay“. Wie der Name sagt gibt es hier je nach Jahreszeiten verschiedene Libellen. Kurz kommen wir auf den gleichen Weg, welchen wir bereits am Morgen gegangen sind, zweigen dann aber Richtung Le Fuet nach Tavannes ab.

Wanderzeit: 4 ½ Std. (hinauf 420m, hinab 400m) zusätzlich ca 1 Stunde in Bellelay


 
Email
Info